Skip to content
Versandkostenfrei in Deutschland ab 80 €

Die Vielfalt von Olivenöl:

Eine Entdeckungsreise durch die verschiedenen Arten

Olivenbaum Italien

Olivenöl ist nicht einfach nur Olivenöl. Hinter dieser scheinbar simplen Flasche verbergen sich eine faszinierende Vielfalt an Geschmacksrichtungen, Aromen und Qualitäten. In diesem Artikel möchten wir Sie auf eine Reise durch die verschiedenen Arten von Olivenöl mitnehmen, um Ihnen zu zeigen, dass es weitaus mehr zu bieten hat, als Sie vielleicht gedacht haben.

Natives Olivenöl Extra

Natives Olivenöl Extra, auch als “Extra Virgin Olive Oil” bekannt, ist die Spitze der Olivenöl-Pyramide. Es wird durch die kalte mechanische Extraktion von frischen Oliven gewonnen, ohne den Einsatz von Hitze oder Chemikalien. Dieses Olivenöl hat den niedrigsten Säuregehalt und das intensivste Aroma. Es zeichnet sich durch seinen reichen, fruchtigen Geschmack, oft mit einer leichten Pfeffernote, aus. Natives Olivenöl Extra eignet sich hervorragend für Salate, zum Dippen von Brot und als Finish für bereits gekochte Gerichte.

Olivenöl der ersten Pressung

Virgin Olive Oil, auch als Olivenöl der ersten Pressung bekannt, ist ebenfalls von hoher Qualität, hat jedoch einen leicht höheren Säuregehalt im Vergleich zu Nativem Olivenöl Extra. Es besitzt ein milderes Aroma und eignet sich gut für Kochanwendungen wie Braten und Schmoren. Dieses Olivenöl verleiht den Gerichten einen delikaten Olivengeschmack, ohne dabei zu dominant zu sein.

Reines Olivenöl

Reines Olivenöl ist eine Mischung aus Nativem Olivenöl Extra und raffiniertem Olivenöl. Es hat einen neutraleren Geschmack und eine hellere Farbe im Vergleich zu den vorherigen Sorten. Reines Olivenöl ist eine gute Wahl für Braten und Backen, da es eine höhere Rauchpunkt hat und den Geschmack der Gerichte nicht beeinflusst.

Lampantöl

Lampantöl ist die niedrigste Qualitätsstufe unter den Olivenölen. Es hat einen unangenehmen Geschmack und wird normalerweise industriell verwendet oder raffiniert, um höherwertige Olivenölsorten herzustellen. Dieses Olivenöl sollte in der Küche vermieden werden.

Kaltgepresstes vs. heißgepresstes Olivenöl

Es ist wichtig zu beachten, dass Olivenöl in zwei Hauptkategorien unterteilt werden kann: kaltgepresstes und heißgepresstes Olivenöl. Kaltgepresstes Olivenöl wird bei niedrigen Temperaturen hergestellt und behält daher mehr seiner natürlichen Aromen und Nährstoffe bei. Heißgepresstes Olivenöl wird bei höheren Temperaturen hergestellt und kann daher einen mildereren Geschmack haben.

Fazit

Die Welt des Olivenöls ist erstaunlich vielfältig, und die Wahl des richtigen Olivenöls kann den Unterschied in Ihrem kulinarischen Erlebnis ausmachen. Von der intensiven Fruchtigkeit von Nativem Olivenöl Extra bis zum neutralen Reinen Olivenöl gibt es für jeden Geschmack und jede kulinarische Anwendung das passende Olivenöl. Denken Sie daran, die Qualität und Herkunft des Olivenöls zu prüfen, um sicherzustellen, dass Sie das Beste aus diesem kostbaren Elixier herausholen. Probieren Sie verschiedene Sorten aus und lassen Sie sich von den unterschiedlichen Aromen und Aromen überraschen, die Olivenöl in Ihre Gerichte bringen kann.

0
    0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZurück zum Shop